RSS

Zwei wie Pech und Schwefel

25 Apr

<Holt euch den Film bei Amazon>

Bud: Du brauchst gar keine Plüschaugen zu machen, als wenn dir der Abschied schwerfällt, das zieht bei mir nicht!

Terence: Du, sag mal, dieser Typ da, mit der schwarzen Dunstkiepe, in der schwarzen Karozze, riecht nach Killer!

Gangsterboss: Der sieht ja aus wie Frankenstein kurz vor’m Abflug!

Terence: Tausend und einen Dank!
Bud: Tausend und zwei Dänker!

Terence: Da fällt’s mir wie Puppen von den Augen!

Terence: Steht um zwölf Besuch ins Haus, ruh‘ zunächst im Park dich aus!
Mittelitalienische Bauernweisheit, du Affe!

Opa: Zu meiner Zeit, als ich noch jung und knusprig war, war ich selbst Chef einer grossen Bande!
Bud: Na, nun komm‘, die Hälfte, ja!
Opa: Na schön, aber ich war die rechte Hand von meinem Bandenchef!
Bud: Die Hälfte!
Opa: Wenn du so’n Wirbel machst, ich war der jüngste Koch im Restaurant des Alten!
Bud: Da kommen wir der Sache schon näher…

Terence: Tritt ruhig rein, im Moment ist noch alles friedlich!
Bud: Im Moment noch ja…

Terence: Sizilianische Bauernweisheit: Hast du Feuerschweif am Heck…
Bud: …spült das Wasser alles weg!

Psychiater: Und wird der liebe Papi ein Goldpapi sein und seinen Rangen ihr Töff-Töff zurückgeben?
NEIN, NEIN, NEIN!

Psychiater: Das wäre psychologisch ein ‚fehler fundamentalis‘!

Terence: Er muss rot sein und ein gelb‘ Häubchen haben!

Bud: Hier, du Gelee-Haufen!

Bud: Du wirst uns ne‘ neue Hämoriden-Schaukel besorgen!

Gangsterboss: Wisst ihr beiden eigentlich, mit wem ihr hier redet?
Bud: Jajaja, leg‘ erstmal den Stinkbolzen ab!
Gangsterboss: Das ist doch…
Terence: Sie müssen schon entschuldigen, aber von Zigarrenrauch kriegt er offene Füsse!

Gangsterboss: Buggy, was denn für’n Buggy?
Terence: Na, das Töff-Töff, das durch ihre Schuld, na sagen wir, kaputt gegangen ist.
Wir mochten es gar fürchterlich!
Bud: Und deshalb, du solltest fürchten dich!

Psychiater zu Gangsterboss: Du bist der Chef von ein paar Halunken, die Obst -und Eierhändler erpressen!

Gangsterboss zu Kellner: Hinfort und das hurtig!

Bud: Nun guck‘ ihn dir an, der hat auch nicht mehr Grips, als’n Spatz Fleisch an der Kniescheibe!

Ganove: Schluss, raus jetzt mit euch!
Terence: Aha…
Bud: Was sagt der Kerl?
Terence: Schulz, ich sauf‘ jetzt mit euch!

Ganove zu Bud und Terence im Auto: Raus oder die Wanze ist platt!

Bud: Es ist mir hier zu laut, ich kann nicht richtig kauen!

Bud: Dann werde ich ihm einen Scheck schicken, man will ja schliesslich sein Würstchen auch bezahlt haben!
Übrigens, gibt deine Wurst auch Pfötchen? Ich muss dauernd aufstossen!
Terence: Wer weiss, wo der vor’m Wurstmachen angefasst hat! Bud: Mjaa

Bud, als um sie herum das Lokal zerschlagen wird: Hattest du nicht ein gemütliches Plätzchen vorgeschlagen?
Terence: Es wird ja auch zusehens gemütlicher!

Terence: Was denn, von den paar Dingern schon voll?
Bud: Ich hab‘ mir bloss die Zähne gespült, ich fang gleich an!

Terence, beim Wettessen: Herr Ober, ein Vanille-Eis, aber mit viel Eis drauf!
Bud: Bähhh!
Terence: Das fördert die Verdauung, versuch’s auch mal!

Terence: Wer ist denn diese weisse Schnuckelpuppe da?
Bud: Bin ich Jesus, weiss ich alles?!
Terence: Na hör mal, ihr seid Nachbarn und kennt euch nicht?
Bud: Also, wenn du jetzt abspringst, hab‘ ich gewonnen!
Ich überlass‘ dir den Rauschegoldengel und krieg‘ dafür den Buggy!

Terence: Wir lassen Bier und Würstchen entscheiden!
Bud: Wie stellst du dir das vor?
Terence: Immer ein Bier, ein Würstchen, ein Bier, ein Würstchen und wer von als erster platzt, bezahlt die Rechung und darf den Buggy nochmal streicheln!
Bud: Sehr schön und wann gehts los?
Terence: Gleich, wir gehen darüber und suchen uns ein nahrhaftes und gemütliches Plätzchen!

Terence: Und wer darf nun als Erster?
Bud: Das ist mir schnuppe, solange ich nicht der Zweite bin!

Jeremias, als sich Bud und Terence um das Auto streiten: Ich nehm‘ die Nuckelpille in Verwahrung!

Bud, als sich sein Wagen festgefahren hat: Wenn du nicht mehr willst, dann kommst du in die Presse, du rotes Luder! Jaaa, mach‘ schon, mein Liebling, gib dir ’nen Ruck!

 
6 Kommentare

Verfasst von - 25. April 2012 in Zwei wie Pech und Schwefel

 

Schlagwörter: , ,

6 Antworten zu “Zwei wie Pech und Schwefel

  1. František

    4. Februar 2013 at 13:15

    Hallo
    Ich hab eine Bitte,ich verstehe nich das letzte Wort im folgenden Satz: Wir suchen uns jetzt eine neue gemütliche Theke, ich hab einen ungeheuren………………?

     
  2. bulldozernick

    4. Februar 2013 at 13:23

    Servus, das gesuchte Wort heisst „Kohldampf“. Hoffe, ich konnte dir helfen :).

     
    • František

      5. Februar 2013 at 12:38

      vielen Dank, noch eine Bitte,was sagt der Spencer an 29:25 aber bitte ……….

       
      • bulldozernick

        5. Februar 2013 at 12:45

        ….aber bitte, die riecht mir zu streng! 😀

         
  3. František

    11. Februar 2013 at 13:21

    Hallo
    Ich bins nochmals,was sagt der Gangster an 52:43 wenn ich nicht Feuerstuhl gefahren ???wäre,würde mir………….
    Vielen Dank

     
    • bulldozernick

      11. Februar 2013 at 13:35

      …wenn ich nicht Feuerstuhl-Fan wäre, würd‘ er mir auch liegen!

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: