RSS

Die Miami Cops

<Holt euch den Film bei Amazon>

Terence beim Verhaften: Na los, runter! Hast du Wasser im Knie?

Räuber zu schwarzem Busfahrer: Fahr weiter, Kohlenkasten!

Penner zu Polizist, der ihn mit einer Taschenlampe blendet: Freund, knips die Sonne aus, ich bin ein kleiner Nachtvogel!

Räuber zu Bud: Und du, Affengestrüpp?

Terence: Sein Oberstübchen ist schlecht möbliert!

Terence: Da kommt wieder was auf dich zu!
Bud: So, was denn?
Terence: Na, dein altes Problem: der Versuch, wie’n Mensch auszusehen!

Barkeeper: ’n Abend meine Herren, was darfs sein?
Terence: Ähh, ich nehme eine Pina Colada, strammen Schuss Pina, aber keinen Rum!
Bud: Ähh, für mich ’ne Blonde Mary!
Barkeeper: Blonde Mary haben wir nicht auf der Karte, wie wärs mit ’ner roten Kitty, ’ner brünetten Barbara oder einer schwarzen Diane oder ’ner gelben Minkto, richtig was fürs Auge – kommt frisch aus Hong Kong!
Bud: Wie lange machst du den Job in dem Saftladen schon, du nimmst Tomatensaft, ’nen viertel Liter Wodka und Pfeffer!
Barkeeper: Achso, sie meinten ’ne Bloody Mary!
Bud: Mann, ich kann kein Blut sehen, was ist schon ein Name!

Limousinenfahrer: Das ist kein Ferrari!
Terence, als er das Steuer übernimmt: Noch nicht, aber gleich!

Terence, nach einer Schlägerei: Gleich kommt die Müllabfuhr, die fegt euch in die Gullies und spült nach!

LKW-Fahrerin: Ich stemme immer 18 Zehnter vor dem Essen, steigert den Appetit!

Bud: Wir sind halbausgebildete Sanitöter!

Bud: Raten sie mal, was wir als nächstes gefunden haben: Garrets Leiche! Und so wie die aussah, ist er nicht an Rheuma gestorben!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25. August 2012 in Die Miami Cops

 

Schlagwörter: , ,

Zwei hau’n auf den Putz

<Holt euch den Film bei Amazon>

Arbeiter 1: Hey Joe, bring die Säcke her!
Arbeiter 2: Schneller schon, das sind doch keine lahmen Säcke!
Arbeiter 3: Das musst du alter Sack im gerade sagen!
Arbeiter 2: Ihr beisst doch auf alle an, ihr Säcke!

Zirkusdirektor: Aufgepasst, Ladies und Gentlemänner!

Zirkusdirektor: Ich frage, wieviel Einwohner sie haben!
Frau: Achso, wieviel hier wohnen, 300 ungefähr.
Zirkusdirektor: Mhmm, immerhin mehr als weniger!

Bud: Sogar Esel würden es sich zweimal überlegen, bevor sie mir auf’n Fuss latschen, ihr dämlichen Ärsche!

Bud: Was soll die Anspielung, brauchst mich als Würze für so ’ne spinnerte Suppe von dir, die löffel gefälligst alleine aus!
Terence: Nicht doch, ich weiss, du pflegst nur noch dein Gewicht!
Hast vielleicht schon damit angefangen, ein Geschlecht von Dickwänsten zu zeugen!

MacAdams, als er mit einer Waffe auf Sammy zielt: Zwar nicht zu vergleichen mit denen, die du verkaufst, aber gut genug, um aus deinem fauligen Hirn die Brühe abzulassen!

 

Schlagwörter: , ,

Vier für ein Ave Maria

<Holt euch den Film bei Amazon>

Terence, als er die Überreste von Bill San Antonio übergibt: Das hier ist von ihm übrig, mach‘ die Scheine locker, im linken Stiefel steckt ’ne Socke mit seinem Monogramm!

Terence zu Bud: Komm Hutch, wir gehen uns erstmal den Knorpel spülen!

Vertreter des Sheriffs, mit Bills Hut und Schuh in der Hand: Hey, was soll ich damit machen?
Terence: Hau’s in die Pfanne und schlag ein paar Eier drüber!

Terence: Sie schnappen sich drei oder vier Mann und bringen die Kiste rein, die da draussen auf dem Wagen steht. Das sich keiner das Ding unter den Arm klemmt, da sind nämlich 300.000 drin!
Bankangestellter: Dollar?
Terence: Nein, du Arsch, Quarktaschen!

Terence: Wo finde ich den Boss von der Wanzenbude hier?
Bankangestellter: Mr. Harolds Büro ist im ersten Stock, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er geneigt ist, sie zu empfangen, Mr. Ähmm… Oh, verzeihen sie, ich habe ihren Namen vorhin nicht verstanden! Würden sie freundlicherweise…
Terence: Geh beiseite, Kürbis!

Bud: Los, beweg‘ deine Stelzen, ich will die Kiste in fünf Sekunden hier drin sehen, sonst gibts was hinter die Löffel, ich habe heute beschissen gefrühstückt!

Terence: Na los, Keule, Knicks und Kratzfuss und Anmelden und das presto!
Sekretär: Aber, aber, aber, hat man ihnen nicht gesagt, dass Mr. Harold Besuchern nur nach Vereinbarung empfängt?
Terence: Es gibt gleich fürchterlich was an die Glocke, Kleiner!
Was glaubst du was passiert, wenn mein Freund einmal tief durchatmet?

Sekretär: Würden sie bitte reintreten!
Bud: Ich hoffe, der hat Kekse!
Sekretär: Kekse?
Bud: Ja, mit Schokoguss, dafür hab‘ ich schon mal einen umgebracht!

Terence zu Bud, der sich neu eingekleidet hat: Musst aber aufpassen, dass dir die Tauben nicht auf den Hut scheissen!
Bud: Wieso, Taubenscheisse ist der letzte Schrei!

Bud, vor einer Schlägerei: Willst du Sarg oder willst du Urne?

Bud, als er einen Raum voller Rothaariger betritt: Na, sieh dir das an, alles Feuermelder!

Bud zu einem Schläger: Verpiss‘ dich, mein Kumpel hier ist Chef von ’ner Hühnerbraterei und wenn du nicht abhaust, kommst du annen Grill!
Und wenn er ganz sauer ist, macht er Hühnerklein aus dir und du kommst in die Suppe!

Bud: So wie’s aussieht, müssen wir mit all den ungewaschenen Affenschwänzen da draussen teilen, was?
Manchmal hast du saublöde Ideen!

Bud: Hüa, hüa, hüa….
Terence: Is‘ ja gut, läuft ja schon!

Bud zum Kellner: Ein Kalb mit vier Zentner Kartoffeln!

Cacopoulos: Hau‘ ihm auf seinen dämlichen Kopf, Hutch!
Immer auf den Kopf musst du hauen!

Betrunkener: Wie sieht denn deine Frau aus, wenn du sie verprügelst?
Betrunkener: Ach, ich verprügel sie ja nicht immer, nur jeden zweiten Tag, aber ich hau‘ ihr nie blaue Augen oder so!

Terence: Nicht immer auf die selbe Stelle, Hutch, du wirst ihn umbringen!
Bud: Das sind Liebkosungen, Cat, der Junge sieht ganz glücklich aus!
Terence: Ja, es gibt sone und solche…

Bud: Fein, das wir Musik haben, jetzt gibts die Ohrfeigen im Takt!
Terence: Erzähl uns lieber was, sonst hast du Backen aus Pergament!
Ganove: Hören sie, ich hab‘ doch Familie!
Terence: Auch ’ne Tochter?

 

Schlagwörter: , ,

Keiner haut wie Don Camillo

<Holt euch den Film bei Amazon>

Gehilfe von Peppone: Sie sollen in ihrer Kutte kommen, sagt er, in der schwarzen Tapete mit dem Gestinke!
Terence: Was denn fürn Gestinke?
Gehilfe: Sie wissen doch, den Kübel mit dem Weihwasser, damit sie die Zeremonie ähh, sie wissen, segnen, segnen…

Peppone: Nein, unser Gemeindepriester wildert im Gebiet des Grafen und ich erwische ihn!
Terence: Du warst ja auch nicht gerade Pilze schiessen, Genosse Bürgermeister!

Terence zu beleibtem Schiedsrichter, der sich versteckt: Na komm‘ raus, deine Fettwanne ist ja nicht zu übersehen!

Terence: Was gibts denn so wichtiges?
Peppone: Red‘ ich jetzt mit dem Priester oder dem Dorftratsch-Heini?

Peppone: Wie komm‘ ich jetzt an das Geld ran, ohne das es jeder erfährt?
Terence: Fahr einfach nach Mantua!
Peppone: Ich kann nicht, jedes Arschloch beobachtet mich!
Terence: Dann schick‘ jemanden hin, dem du vertraust!
Peppone: Wem soll ich vertrauen, ich trau‘ keiner Sau!

Terence zu Peppone: Sag‘ mal, du kannst doch nicht ganz dicht sein! Du lässt die Scheisshausrohre verlegen, heute am Freitag, hast du ne Macke?!

Bischof: Wieviele Männer hast du eigentlich nach diesem Spiel zusammengeschlagen, Don Camillo?
Terence: 27, Exzellenz!
Bischof: 27…
Terence grummelt eine Bestätigung
Bischof: Bischof wirst du wahrscheinlich nie werden!

Terence: Ich könnte mir selbst in die Fresse hau’n!

 

Schlagwörter: , ,

Zwei sind nicht zu bremsen

<Holt euch den Film bei Amazon>

Bud: Wetten und Spielen bringt doch nie was ein!
Junge: Spielst du denn nicht auch, Charlie?
Bud: Nur mit dem Finger in der Nase!

Terence: Komm raus, dir hau‘ ich die Raupen aus der Nuss!

Terence zu Bud: Horsche mal, hast du so’n Fettschwabbel gesehen, so’n Zweischläfrigen mit Gesichtsmatraze?
Bud: Jeden Morgen im Spiegel!
Terence: Ahh, da haben wir ja den Drömel! Du hast mein Boot hergebracht, du warst der jenige welcher! Stimmts, ja oder ja?

Terence: Bohnen mit Zwiebeln?!

Bud: Wenn du denkst, du kannst dir hier den Wanst voll schlagen mit meinen Bohnen und Zwiebeln, dann werd‘ ich dir gleich mal eine zwiebeln!

Terence: Hey, Streifenkarl!

Terence zu Streifenkarl: Hat nämlich kein Zweck, wegzulaufen, ich hab‘ die schnellen Schuhe heute an!

Terence zu Militärpolizist: Das ist Streifenkar! Also, Streifenkarl, ab in den Streifenwagen!

Terence: Tja, ich geh‘ mir noch einen klopfen, am Flipper mein‘ ich.

Ganove: Lefty und Mäck, ihr beide kommt mit!

Ganove zu Wirt: Jetzt lausche mal ganz genau, du Sahnenuckel!

Ganoven, als sie eine Schlägerei bemerken: Da ist schwer was im Gange!

Ganvove, als der Fahrer gegen eine Telefonzelle fährt:
Mann, wie fährst du denn?
Fahrer: Na, immer nach Gehör!

Terence: Ich bin putzmunter!
Bud: Jaaa, frisch wie die Frühlingsgöttin bei der Holzkohlenernte!

Terence: Ich bin taub wie ein Autoreifen!

Mullemaus: Das passt ja grossartig, flotter Feger!
Terence: Ich bin Mutters Johnny!
Mullemaus: Ich bin mit ein paar Freunden hier, die sitzen nebenan und pokern den ganzen Abend schon und mich küsst die Wohlfahrt! Aber wenn du möchtest, ich bring‘ euch gern zusammen!
Terence: Da wär‘ ich schon scharf drauf, komm Mullemaus!

Nynfus: Bei mir nur Barzahlung und zwar heute noch, sonst endest du nämlich wie Joe Silenzio, der Stille!

Nynfus zu Terence, als dieser den LKW überschreibt: Und das schreibst du auf unseren Namen, auf den Namen Nynfus und Co!
Ganove: He, halt mal, Moment, wer ist den Co?
Nynfus: Das seid ihr drei Hirten!
Ganove: Achso, ja dann gehts in Ordnung!

Nynfus: Wir schachern nicht, wir übernehmen!

Ganove, als sie zum LKW gehen: Die Kutsche ist auf jeden Fall ’n Geschäft, was Chef?
Nynfus: Erst mal haben und ein Stück damit weg sein, dann beginnt das Geschäft!

Bud, als er geweckt wird: Punkt 1: Wenn ich so ruck zuck aus dem tiefsten Schlaf gerissen werde, wie jetzt grad eben, dann kommen mir die Tränen!
Zweitens: Und wenn ich merke, dass mir die Tränen kommen, krieg‘ ich unheimlich Wut!
Und wenn ich unheimlich Wut habe, dann richte ich mich auf, steige aus und mach‘ den ganz grossen Otto los!
Ganove: Dann lass‘ doch die Tränen weg, fang‘ garnicht erst an!
Bud: Hehehe… *schlägt ihm auf die Rübe*

Bud: Gegen meine Kelle hilft nicht einmal ein Waffenschein!

Terence: Du bist doch nicht etwa sauer auf mich?
Bud: Sauer? Was denn, ich auf dich, woher denn, wie komm‘ ich denn dazu!?
Am liebsten würde ich dich an die Freundesbrust drücken, so das es kracht!

Lardo zu Bud: Ich heisse Lardo, und du?
Bud: Ich nicht!

Bud: Da hab‘ ich ihm den ganzen Laden demoliert und seine Visage dito!

Terence: Wie ist denn das, krieg‘ ich auch ’n Eis?
Bud: Was für eins?
Terence: Immer nur Pistazie!
Bud: Pistazie hab‘ ich nicht! Ich habe Vanille, Schokolade, Zitrone, leckere Erdbeere und Mokka!
Terence: Auch gut, dann mach mir ein Gemischtes und zwar Vanille und Pistazie!
Bud: Nicht doch, ich sag‘ doch, Pistazie habe ich nicht! Ich habe Vanille, Schokolade, ich habe Zitrone, leckere Erdbeere und Mokka!
Terence: Naja, macht ja nichts, dann nehm‘ ich eben was anderes! Schokolade geht auch, mit Pistazie oben drauf!
Bud: Was is‘ los? Hast du ’ne Pizza im Horchlappen? Ich verkünde doch pausenlos, dass ich Pistazie nicht führe!
Terence: Gelaufen, deshalb brauchst du mich doch nicht gleich zu anzublöken, unfreudlicher Kerl!
Was hast du denn anzubieten?
Bud: Ganz ruhig, Charlie! Ich habe Vanille, Schokolade, ich habe Zitrone, leckere Erdbeere und Mokka!
Terence: Darüber sprachen wir schon!
Bud: Den beissen gleich die Schweine!
Terence: Is’n Wort! Dann kriege ich ein Gemischtes und zwar Zitrone, Schokolade, Vanille. leckere Erdbeere und Mokka!
Bud: Und ähhh….
Terence: Genau!
*Bud macht das Eis fertig‘
Terence: Charlie, aber ein klitze Pistazie!
Bud: GRRRRRRRRR!

Bud: Leck‘ und stirb!

Terence: Ich war Schneider, ich hab‘ das Piano gequält, ich war mal Syncron-Sprecher, ich hab‘ als Bonbon-Kocher gearbeitet, einmal hab…
Bud: Das reicht schon, lass‘ mal! Du weisst alles und auch noch das Gegenteil davon!

Terence: Kann kaum noch singen, so blind ist er!

Bud: So ’ne Verpflanzung, wie teuer kostet die denn?

Papi: Ich höre doch zugern Farbfernsehen!

Ganove: Aber Junge, das sind keine 100 Dollar, das sind die Eintrittkarten, was soll ich damit?
Bud: Fressen!
Ganove: Schmeckt denn sowas?
Bud: Delikatös!
Ganove: Garnicht mal so übel!

Jockey: Hey, du bist doch nicht Alpinolo!
Terene: Na klar bin ich Al, du willst mir doch nicht sagen, ich weiss nicht wer ich bin!
Jockey: Du bist doch wohl nicht richtig angespitzt, red‘ keinen Putz!
Terence: Ruf‘ doch mal, dann wirst du ja sehen, wer dir antwortet!
Jockey: Alpinolo!
Terence: Hier ist er, hallo! Na, überzeugt?

Nynfus: Halt den Rand, du blöde Gans! Der trabt ja los, als wenns morgen verboten wird!

Nynfus: Den kauft ihr euch jetzt, da macht ihr ’nen Hausbesuch und rückt mal die Möbel gerade!

Ganove: Ein Baby mit Bart hast du noch nicht gesehen!
Ganove: Kann sich nur um ein älteres Baby handeln!

Bud: Toupet or not Toupet, das ist hier die Frage!

Mullemaus: Ich mach‘ immer was ich will und falls ich dich mal will, sag‘ ich dir Bescheid!
Terence: Ich bin unheimlich angespitzt auf die, Mulle! Wo kann man denn hier vermögenswirksam investieren?

Terence zu Ganoven: Die Herren sehen so vertrauenserdrückend aus, ich möchte eine kleine, sichere Wette unterbringen!

Nynfus: Der Weg zum Griechen immer lohnt, auch wenn man etwas weiter wohnt!

Bud: Also, eins merk‘ dir: Verwandte sind wie Schuhe, weil nämlich, je enger sie beide sind, desto mehr drücken sie!

Nynfus zum Carabulis: Du bist immerhin der stärkste Spieler Amerikas!
Carabulis: Ich bin nur Weltklasse!

Bud zu LKW-Fahrer: Jawohl, mein eigner Bruder ist mit meinem Laster abgehauen!
LKW-Fahrer: So, mit deinem Laster is‘ er abgehauen?
Bud: Jaaaa!
LKW-Fahrer: Und da machst du so ’nen Wind? Mein Bruder ist mit meiner Alten abgehauen!
Bud: Na und, kann ich eher verschmerzen!

Carabulis zu Terence: Ach, sieh mal an, Charlie Firpo ist dein Bruder?
Terence: Den vergiss man nicht, was? Unter der Mütze hat er ja nicht viel, aber ein Bulle von Kerl! Ja, der bringt jeden unter die Hecke!

Terence: Schon der Knabe saß im Garten und spielte mit der Mutter Karten!

Terence: Am reichen Tisch bedien‘ dich frisch!

Terence: Ein alter Wermut gibt mehr Mut! Und Apfelsaft gibt Pokerkraft!
Papi, beim Billiard: Und jetzt meine Herrschaften, ein Bonbon für Kenner, Mike Firpos Spezialität: Von hinten freihändig durch das Brustbein geschossen!

Nynfus: Wie machst du das bloss, dass du einen Topf nach dem anderen gewinnst?
Terence: Das ist doch ganz einfach, wenn du den ersten gewonnen hast, musst du die anderen auch gewinnen!

Terence: Bei diesem Blatt kann ich frohlocken und möchte ewig weiterzocken!

Terence: Keiner hier ist ohne Laster und ich liebe meinen Zaster!

Terence: Mir sitzt heut‘ der Schalk im Nacken, drum setz‘ ich mal den ganzen Packen!

Terence: Ein Spiel in enger Freundesrunde soll Freude bringen zu jeder Stunde!

Terence: Die schnelle Piepe macht nicht glücklich!

Terence: Was liegt denn an, Bruderherz?
Bud: Ich will unserem Papi ein paar Blauaugen besorgen und bei dir Massnehmen!

Ganove zu Terence: Halt mal, du Schnulpenfeger, haust du dich jetzt mit dem da oder haut ihr euch beide mit uns?
Bud: Er nun wieder…
Terence: Spielt denn das ’ne Rolle?
Ganove: Allerdings!
Terence: Dann möchtest du eins aufs Maul?
Ganove: Jaaaaa!

Ganove: Wo gehobelt wird, fallen Zähne!

 

Schlagwörter: , ,

Zwei Asse trumpfen auf

<Holt euch den Film bei Amazon>

Terence: Morgen früh stech‘ ich in See!
Onkel Brady: Stech‘ nicht daneben!

Frisco Joe zu zwei Frauen: Ihr beiden Sülzmeisen kümmert euch um den Jockey von Filipone!

Ganove: Du bist mal wieder der Grösste, Frisco!

Frisco Joe: Also dann, lutschen wir einen auf den Sieg des Favoriten!

Ganove: So, Blauauge, jetzt komm‘ mal rüber mit den Braunkohlen!
Terence: Wie dieses?
Ganove: Jaja, du hast richtig gehört! Die 15000 Eier!

Bud: Puffin schenkt mir die Kraft und Ausdauer, die ich brauche!

Bud, als er die Marmelade über Bord wirft: Damit werd‘ ich jetzt die Haie vergiften!

Bud: Ich bin für handfeste Kost, ich steh‘ auf Bohnen!

Bud: Du frisst, was aus der Kelle fliesst!

Bud: Da tritt dir das Wasser in die Augen, Pakito! Was sagst du zu dem Super-Steak?
Format Nilpferdchen-Arsch, da ersäuft man im eigenen Mundwasser!

Terence: Ich musste verschwindibussen!

Bud: Wieviele Gebete kannst du?
Terence: Also, ich kann, och, da muss ich direkt mal nachzählen!

Bud: Das Abenteuer auf der Schatzinsel? Sag mal, scheisst du noch in die Hose, das man dir solche Märchen auftischen kann?

Bud: Ich bringe dich jetzt noch nicht um, weil du später noch einige Mahlzeiten abgibst, falls geniessbar!

Terence: Wer weiss, wer weiss, vielleicht ist hier der Schatz vergraben!
Bud: Selbstverfreilich…

Terence: Wenn das nun Menschenfresser sind?
Bud: Dann fressen sie zuerst dich, du bist handlicher!

Mama: Ihr Amerikaner, wie gekommen nach Pongo-Pongo?
Terence: Och, das ist ’ne lange Geschichte: Specki kann den Kompass nicht lesen, das heisst, ich meine, aber das würde jetzt vielleicht zu weit in die Weite führen.

Terence zu Bud: Er will dir die Qualle aus dem Drömel hauen!
Bud: Was, er mir? Ohhh….

Terence: Wir sind mit Ach und Krach bis hierher gekommen und jetzt willst du die grosse Piepe schiessen lassen?
Bud: So ist es, weil ich nämlich keine Lust habe, mich erschiessen zu lassen!
Der Typ hat ’nen labilen Finger, der lümmelt uns beide um!

Bud zu Terence, der im Panzer sitzt: Reich‘ mal den Pitillo rauf!
Terence: Den wen?
Bud: Die Kurbel, in einem japanischen Panzer heisst das Pitillo!
Terence: Wie wärs den hiermit?
Bud: Wer sagts denn, sieht aus wie Pitillo, is‘ Pitillo!
Anullu, komm‘ mal her, es gibt was zu pitillieren!

Bud: Lasst mich mal ran, ihr Kaffeebraunen!

Bud: Hey, den Fahrer mime ich!
Terence: Ok, Charlie, du bist der Kommandante und ich der Schlattenschammes!

Bud zeigt auf eine Schnur, die als Auslöser dient: Das hier ist die Kanone!
Terence: Mach‘ nicht sowas, ich hätt’s für ’ne Schnur gehalten!

Japaner beim Melken: Strippi, strappa, strulli, Essgeschirr ist fulli!

Bud: Der ist schwer auf Krawall eingestellt, der Junge, wie wollen wir den aus’m Urwald locken?

Japaner: Ich muss sterben, besser tot als Schande! Ich muss es tun, altes Samurai-Gesetz!
Bud: Ach, ist doch ein ganz alter Hut, mit den Samurais! Die Brüder ham sich längst umgestellt, machen jetzt Uhren mit Musikv und solche Sachen! Hier, Marke Sunili!

Bud: Kennst du Tomata?
Japaner: Tomata? Ja, meine Tante heisst Tomata, ist früher eine berühmte Geisha gewesen!
Bud: Die Geishas haben sich auch umgestellt, auf Transitoren!

Bud zur Friso-Gang: Die Pfoten hoch, wie bei der Apfelernte!

Bud: Erst darf man jahrelang nicht und dann kommen alle auf einmal!

 

Schlagwörter: , ,

Zwei außer Rand und Band

<Holt euch den Film bei Amazon>

Chinesin: Bitte nehmen sie Platz.
Bud: Wir können überhaupt nichts nehmen, wir sind dienstlich hier!

Ganove: Aber wenn ich ihnen doch sage, ich habe da zwei verdächtige Typen gesehen, Cheffchen!
Da müssen wir mächtig aufpassen!

Terence: Und für jeden Flegel einen Kegel!

Bud: Und jetzt der Kniebrecher!

Terence: Schnauze und Ex!

Terence über den mitgebrachten Whiskey: Hat er aus’m Discount geholt!
Mhmm, man kann ihn so wegtrinken wie nichts!

Bud: Lassen Sie mal den Futtertrog anrollen!

Bud: Man muss die Mädchen feiern, wie sie fallen!

Bud: Mir werden die Hände schwach und die Knie feucht!

Terence: Na, die wollen uns Knülle machen!
Bud: Naja und?
Terence: Wieviel kannst du denn so schlucken?
Bud: Die ersten zwanzig Liter gehen in einem Zug runter, bei dreissig muss ich zwischendurch mal rülpsen, und bei dir?
Terence: So eine Frage, ich bin mit Whiskey grossgezogen worden! Ich hab Whiskey im Blut!

Terence über die Blumen: Echt Plastik!
Bud: Ganz schön teuer!

Bud: Hey Schnulzi!

Bud: Selber essen macht gesund!

Bud hält Anzugträger eine Karte vor’s Gesicht: Was ist das hier für’n Verein?
Anzugträger: Pass für den Governeurspalast.
Bud: Oih, ist ja allerhand, da leerst du wohl immer die Mülltonnen aus.
Anzugträger: Nein, ich bin nur der Vize-Governeur…

Terence: Du sachte, das sind zwei hohe Tiere!
Bud: Und ich Karl Arsch im Dienst!
Terence: Du brauchst ihnen ja nicht zu sagen, wie du heisst!

Bud: Der Opa guckt mir zu schlitzig!

Terence: Bin mit 80 Sachen durch das Tor, ich wie der wilde Blitz rein in den Schuppen und hab‘ alle 360 festgenommen!
Chinesin: Was, sie allein?
Terence: Jo, da hab ich selber ein bisschen gestaunt!

McBride zu Terence, als er in einem Auto ohne Vordertüren ankommt: Gehören da nicht von rechts -und linkswegen zwei Türen dran?
Terence: Haben auf Sommerbetrieb umgestellt, Captain!

Terence: Was ist denn hier los?
Bruder 1: Mein Alten trifft der Schlag und kippt auf der Treppe tot um und diese Filzlaus klaut ihm die Prothese aus’m Maul und verscheuert sie für 9 Piepen.
Bud: Und wegen so einem Klacks probt ihr gleich den Aufstand?
Bruder 1: Als Bruder kann ich wohl mindestens halbe halbe verlangen!
Bud: Das mein‘ ich aber auch!
Bruder 2: Nicht von mir Chef, wo ich ihn doch gefunden habe!
Terence: Sei nicht so gierig, rück‘ raus!

Terence: Totes Geschäft heute, da könnten wir uns eigentlich noch ein paar gestreifte Kartoffeln reinschaufeln!
Bud: Aber mit Quetschfleisch!

Terence: So Leute, hier ist euch was geboten worden und jetzt kommt Opa mit dem Hut rum.

Terence: Du, der zerdrischt nen Stuhl auf deinem Rücken!
Bud: Ah, deshalb hab ich das Kribbeln im Rücken!
Du, ich bin stabiler als das Ding!

Terence dolmescht für Bud: Er sagt, du sollst machen, das du schleunigst hier rauskommst.
Sonst kann er sich nicht mehr halten und wird dich wie eine Ratte zermalmem, bis du den Arsch zukneifst!

Terence: Dem fehlt ’ne Schwalbe im Nest!

Polizist: Konnte er identifiziert werden?
McBride: Nein, kein Ausweis oder sowas.
Nur’n dreckiges Hemd und Hosen mit Fettflecken!

Bud: War er da auch schon waagrecht?
Terence: Nein, senkrecht. Nein, eigentlich war er von links nach schräg, weil er nämlich ne mächtige Kiste geschleppt hat.

McBride: Der Bart muß ab!
Bud: Warum?
McBride: Weil ich so nen Rosenkohl nicht dulde!

Terence: Damit hier mal eines herrscht und zwar Klarheit!

Bud: Wo hast du dir denn das beigebogen?
Terence: Du kennst mich noch nicht, ich hab‘ Blei im Blut!
Bud: Dann machst du’s ja nicht mehr lange!

Terence: Das grosse Grinsen tritt da in mein Gesicht rein!

McBright: Kurz und klein, ich mach aus euch Säcken Superpolizisten!
Chromklasse!

Polizist: Was haben wir?
Bud: Was du hast, weiss ich nicht!
Polizist: Konfektionsgrösse?
Bud: Die Elefantennummer: gross, grösser, am grössten. Man wills ja auch bequem haben!
Polizist: Schuhgrösse?
Terence: Marke Plattfuss!
Bud: 52 brauch‘ ich.
Polizist: Für einen oder für beide zusammen? Probier mal, ob die passen, sonst bleibt nur noch der Kindersarg übrig!

McBright: Ich bin Baptist, ich lebe Keusch!
Bud zu Terence: Du siehst, wo das hinführt!

Terence: Bind‘ dir ’ne Serviette um, du kleckerst!
Bud: Ich klecker immer!

Pfleger: Das ist ja ein Zweischläfriger!

Polizist: Dann schick‘ ich die Jungs von der Klapsmühle, lenken sie ihn inzwischen irgendwie ab, ja?
Terence: Mit’m Schokoriegel oder mit frommen Sprüchen?
Das ist ein Stier, aus dem können sie zwei machen!

Polizist: Was machen sie hier, sind sie Chefantreiber?
Terence: Noch nicht!

Terence: Ich bin Matt Kirby, genannt der Kürbis.
Bud: So und ich bin sauer!

Terence: Horsche mal Kumpel, wir wärn kein schlecht‘ Gespann.

Terence: Der Dicke hat Schiss! Hat die Hose schon gestrichen voll, nichts mehr abzukneifen, was, du Speckwanst!

Terence: Nächstes Mal gibt’s nicht nur’n paar hinter die Ohren, da bring‘ ich die grosse Keule mit!

Terence: Ich war schon immer Muttis Heller!

Terence: Hübsch gesagt, der kann sagen!

Ganove: Hör mal zu, du Meisenarsch, jetzt mach mal ganz schnell diesen hier, ja?!
Oder willst du deine Schwingen in ’ner Schlinge tragen?

Ganove: Jetzt ham wir erstmal was anderes auf der Pfanne!

Bud: Kommt der mit dem Hammer angeschissen!

Bud: Schelle links, Schelle rechts!

Bud: Wenn ich nicht anständig futtere, kann ich auch nicht anständig auf’s Klosett.
Und wenn ich nicht auf’s Klosett kann, dann bin ich kein richtiger Mensch mehr und mit Liebe ist dann auch nichts, is klar?!

Ganove: Schlanke Bengels leben länger!

Bud: Wie siehts aus? Kann man hier ein bisschen kleine Asche machen?

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 25. April 2012 in Zwei ausser Rand und Band

 

Schlagwörter: , ,